Istanbul: Zwischen Orient und Okzident

Tradition trifft Moderne, und auf mich trafen viele verschieden Eindrücke in dieser facettenreichen Metropole.

Das historische Istanbul, früher Byzanz und Konstantinopel bildet einen starken Kontrast zu den modernen Wolkenkratzern der Geschäfts- und Bankenviertel.

Die „Haiga Sophia“ (zu deutsch: helige Weisheit) stammt aus dem Jahr 537 nach Christus. Einst war sie die größte Kirche des Christentums. Doch nach der Eroberung Istanbuls durch die Osmanen wurde sie kurzerhand zur Moschee erklärt.

Die Sultanahmet Camii erstrahlt innen wie außen in weißem Glanz. Die einzige Moschee mit 6 Minaretten gilt als der Höhepunkt osmanischer Sakralarchitektur.

Der „Kapalicarsi“ ist der wahrgewordene Traum aus 1001er Nacht: es gibt nichts, was es in diesem orientalischen Bazar nicht gibt! Vom Designerschnäppchen zur wertvollen Antiquität! Hier findet man falsche Markenklamotten und echte Feilscher!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s